Seminar "Sicherheit und Deeskalation"

1. Ziel:

Oft stehen MitarbeiterInnen Aggression und Gewalt, die ihnen in bedrohlichen Situationen, wie z.B. bei einer Konfrontation mit gewaltbereiten Personen entgegengebracht werden, macht- und hilflos gegenüber. Ziel dieses Seminares ist es, diesem Ohnmachtsgefühl entgegenwirken, Zugang zu den eigenen inneren und äußeren Möglichkeiten der Situationsbewältigung zu finden und dabei das Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten setzen zu können.

Im Vordergrund steht die Erweiterung der persönlichen Wahrnehmung, um kritische und gefährliche Situationen im Alltag rascher zu erkennen und das Erlernen von Fähigkeiten, um situationsgerecht zu reagieren.

2. Inhalt:

  • Situationsgerechte, natürliche und angemessene Kommunikation
  • Verständnisebene für den Verweis oder die Abmahnung sicherstellen
  • Emotionen auf beiden Seiten kontrollieren lernen
  • Umgang mit aggressiven und gewalttätigen Personen
  • Deeskalationsstrategien – 3D Strategie (Dialog – Deeskalation – Durchsetzung)
  • Sicherheitsorientiertes Szenarientraining – Umsetzung der Inhalte in Form praktischer Übungen
  • Rechtliche Grundlagen für die Tätigkeit und die Umsetzung in der Praxis (Notwehr- und Nothilfe, Anhalterecht, weitere rechtliche Aspekte)
  • Grundlagen der Selbstbehauptung (Workshop)

3. Rahmenbedingunen:

Dauer: 8 Stunden

Teilnehmeranzahl: Pro Training maximal 16 TeilnehmerInnen

Kosten:

Full-Service (Erklärung)  Preis pro Teilnehmer € 230,--
  Preis ab dem zweiten Teilnehmer € 195,--
Seminar-Service (Erklärung) Preis pro Veranstaltung  € 1.600,--

Preise verstehen sich exklusive 20% Mehrwertsteuer.

Kommende Veranstaltungen

Sicherheit und Deeskalation am Arbeitsplatz am 13. Dezember 2021

Veranstaltungsort: Bildungszentrum Sicherheit EG A

Details